*
TOP-Titel-02

Rathaus Dresden * Neues Rathaus Leipzig

Menu


Stimmen und Meinungen früherer Bauherren:


 
Fam. Uwe u. Heike Große, 04347 Leipzig-Schönefeld:

" Im Jahre 2002 entdeckten wir im Amtsblatt einen Hinweis zu einem Bauherren-Fachvortrag. 

........ Na  ja ........, man kann sich dass ja mal antun, zumal er kostenfrei ist.

An einem Sonntag im Neuen Rathaus Leipzig lernten wir und weitere potentielle Bauherrn, die Herren Dipl.-Ing. V. Wolf (Ingenieurbüro für Wirtschaftsberatung Bau)  und  R. H. Schröper (Rechtsanwalt) kennen.

Wir, keine Erfahrung und Vorstellung was alles zum Hausbau gehört, waren sehr gespannt. 10.00 – 16.00 Uhr zum Sonntag, eine Pause, kein Imbiss, dass kann ja was werden.....…!

Doch so was von geirrt. Wir haben einen so kurzweiligen und mit Informationen vollgepackten Vortrag schon lange nicht mehr erlebt!

Es gab auf alle Fragen eine kompetente Antwort. Die Krönung: das Angebot für eine Stunde kostenfreie individuelle Beratung nach Termin zum eigenen Bauvorhaben! Dieses Angebot haben wir natürlich in Anspruch genommen. Die Beratung vertiefte sich. Nach Abklärung der eigenen Voraussetzungen und einer Studie zur Umsetzbarkeit hat uns das Ing.-büro um Herrn Wolf, auf unseren Wunsch hin, weiter betreut. Grundstück, anwaltliche Beratung, Klärung der materiellen Sicherheit, Auswahl von Baufirmen, Architekt, notwendige Verträge mit der Stadt und den Versorgungsträgern und viele weitere notwendige Aktivitäten, das alles hat uns das Ingenieurbüro abgenommen.

2002 - das Jahr des Jahrhunderthochwassers, kurz vor Vertragsabschluss bzgl. unserer Fördermittel-Finanzierung, plötzlich die Haushaltsperre! Als „Otto – Normalverbraucher“, der das erste Mal baut, weiß man ja gar nicht, wo man sich überall hinwenden muss. All das hat das Ing.-büro für uns erledigt, individuell und seriös, so dass von Anfang an ein gutes, sicheres Gefühl bei uns herrschte. So kam es, wie es kommen sollte, Ende 2003, nach einer Bauzeit von 6 Monaten und zwei Wochen, Einzug in die eigenen vier Wänden.

Daher unsere unbedingte Empfehlung an alle die vorhaben sich ein Eigenheim zu bauen: Investieren Sie auf jeden Fall Ihre Zeit in den Bauherren-Fachvortrag.
! Es lohnt sich ! "


_____________________________________________________________________________


Fam. Steffen Schumann, 04357 Leipzig:  

"Wir haben gebaut - fast 7 Jahre hat es gedauert, bis wir unser Grundstück gefunden haben und unser  wunderschönes Haus darauf errichten konnten.

Wir haben gebaut - auf das Wissen und die Hilfe von Frau Steuer und Herrn Wolf, weil ein Hausbau-Projekt nicht ohne professionelle Hilfe funktioniert.

Bei der Grundstücks- und Baufirmensuche, der detaillierten Ausarbeitung der Ausschreibung und der Bauausführung, den notwendigen Genehmigungsverfahren und vor allem auch bei der Finanzierung über öffentliche Fördermittel wurden wir fachkompetent von den beiden beraten und unterstützt.

Und dies über viele Jahre, in denen die Firma Wirtschaftsberatung Bau auch in Vorleistung gegangen ist. Während der  gesamten Vorbereitungs- und Bauzeit fanden wir ein offenes Ohr.

Das effiziente, planvolle und immer menschliche Zusammenspiel der 3 Komponenten – Bauherr, Baufirma und Berater- ermöglichte uns, unseren Traum zu erfüllen.

Dafür von uns 3en ein ganz großes Dankeschön!

_____________________________________________________________________________


Fam. Kai Preußler, 04425 Taucha:

" Bei unserem Vortrag war erstmal der gewählte Saal zu klein, so dass wir umziehen mussten. Im neuen Saal hatten wir dann einen sehr guten Platz am Rande erwischt. Wir konnten dabei einen Mitarbeiter einer Hausvertriebsfirma sehr genau beobachten. Diesen Mitarbeiter hatten wir auf einschlägigen Messen kennengelernt.

Er regte sich, je länger die Ausführungen des Herrn Wolf dauerten, umso mehr darüber auf.

Mit jedem weiteren Satz von Herrn Wolf sah wohl dieser Mann immer mehr „seine Felle davon schwimmen“. Von da an wussten wir, dass Herr Wolf recht hatte.
 
Bei der Grundstückbeschaffung wurden wir durch Hinweise des Herrn Wolf sehr gut unterstützt. Dabei haben wir alle möglichen Makler getroffen. Vom sogenannten Schlüsselschwinger, der uns schon bei der ersten Grundstückbesichtigung fragte wo denn unser Geldköfferchen mit dem Bargeld sei, bis hin zu wirklich seriösen Immobilienmaklern, die sich für uns Zeit nahmen und die uns als Käufer auch Bedenkzeit einräumten.

Von unserer darbenden Bauindustrie sind wir sehr enttäuscht. Von 6 angefragten Bauunternehmen haben gerade einmal 3, also 50%, ein Angebot abgegeben. Auch hier hat uns das Ing.-büro für Wirtschaftsberatung Bau geholfen den richtigen Anbieter auszuwählen. Dabei sei aber auch gleich erwähnt, ein Bauvorhaben ohne Ärger, Probleme und schlaflose Nächte gibt es nicht. Eine tägliche Kontrolle des Baufortschritts ist auch notwendig.

Im Nachgang können wir feststellen, dass alles so eingetroffen ist wie im Bauherren-Fachvortrag angekündigt wurde. Wir sind dem Ing.-büro für Wirtschaftsberatung Bau sehr dankbar. Ohne Sie wäre uns das gesamte Vorhaben mit Sicherheit viel teurer gekommen und auch manches nicht so glatt gelaufen.

Unser Vorhaben in Kurzfassung:
Planungsbeginn: August 2000
Bauherren-Fachvortrag im September 2000 im Neuen Rathaus zu Leipzig
Prüfung der finanziellen Grundlagen: Dezember 2000 - April 2001
Suche und Auswahl Baugrundstück sowie Erwerb: April 2001 - Mai 2001
Auswahl der Baufirma: April 2001 - Oktober 2001
Planung EFH: Oktober 2001 - Dezember 2002
Klärung der Finanzierung: März 2003 - August 2003
Baubeginn: 16.10.2003
Richtfest: 05.12.2003
Einzug: 24.08.2004 "
 


Fam. Röhlecke - Dresden: 

" Einige Bemerkungen zur empfohlenen notwendigen Teilnahme am Bauherren-Fachvortrag für zukünftige Bauherren:
Als Elektro-Ingenieur hatte ich keine Ahnung vom Hausbau und nur wenig Grundlagenwissen zur Finanzierung, geschweige denn zur Fördermittel-Finanzierung.

Der Bauherren-Fachvortrag war für mich der entscheidende Punkt, sich für den Hausbau anstelle einer Mietwohnung zu entscheiden. Wenn man sich eine „gute“ Mietwohnung leisten kann, dann sollte man sich auch einen Hausbau fördermittelfinanziert leisten können.

Der Bauherren-Fachvortrag ist in sich geschlossen, und es werden die wichtigsten Dinge, die für die Planung, die Finanzierung und den kompletten Hausbau incl. Grundstückkauf notwendig sind, besprochen. In den nach dem Bauherren-Fachvortrag folgenden Gesprächen wurde für mich die Notwendigkeit einer Baubetreuung deutlich. Das Honorar für das Ing.-büro für Wirtschaftsberatung Bau hat sich von der Bau-Planung bis zur Fertigstellung mehr als bezahlt gemacht.

Den Grundstückskauf und die Auswahl der Baufirma, die Planung des Hauses unter Beachtung der Auflagen der Stadt (Art des Daches, Höhe, …), die Antragstellung für die Kredite (incl. Fördermittel, welche Bank, welche Kredite, …) , die komplette Vorbereitung und Erstellung des Bauantrages und die Betreuung (Bauaufsicht) während der gesamten Bauzeit bis zur Endabnahme würde man ohne Erfahrungen in der Branche und ohne die Betreuung des Ing.-büros nicht, oder nur mit sehr großem Zeitaufwand, selbst schaffen.

Besonders hervorzuheben ist die Unterstützung bei unvorhergesehenen Dingen, die durch das Ing.-büro schnell gelöst wurden: Die Baufirma wartet auf die fällige Rate und die Bank hat die Kredit-Rate noch nicht überwiesen, weil vermeintlich irgendwelche Unterlagen fehlen. In solchen Fällen war die Unterstützung des Ing.-büros für Wirtschaftsberatung Bau unbezahlbar. Was macht man zum Beispiel, wenn das Konto durch die anderen Ausgaben „leer“ ist, und die Rechnung der Baufirma über 65.000 EUR nicht zum Termin bezahlt werden kann weil die Bank nicht überweist, … ?

Das Ing.-büro konnte solche Dinge schnell lösen, so dass es nicht zum Baustopp kam. Beim Bau kann es trotz korrekter Planung doch zu unvorhergesehenen Problemen kommen (z. Bsp. durch längere Wege für die Verlegung der Medien, obwohl mit den Medien-Anbietern anders abgestimmt), die zu höheren Kosten führten, auch da hat das Ing.-büro für Wirtschaftsberatung Bau bei der Aufstockung des Kredits geholfen (Wie erkläre ich ohne Unterstützung des Ing.-büros der Bank, das ich mehr Geld brauche, und das auch noch schnell, und wie reagiert die Baufirma auf die Bearbeitungszeiten, ohne das es zu einem Baustopp kommt?) "


 


Herr Lange - Taucha:
 

" Den Bauherren-Fachvortrag von Herrn Dipl.-Ing. V. Wolf besuchte ich im März 2003 im Leipziger Rathaus. Der Andrang war so groß, dass zusätzliche Stühle aufgestellt werden mussten. Gleich am Anfang wurde mit den Teilnehmern abgestimmt, welche Themen intensiver behandelt werden sollen. Da ich ohne Vorkenntnisse die Veranstaltung besuchte, waren für mich die meisten Themen interessant.

So nahm ich aus dem Fachvortrag wichtige Punkte mit, wie z.B. Auswahlkriterien zur Findung der passenden Baufirma, Fördermittel und Baumaterialien. Im Fachvortrag ging Herr Wolf auf Fragen von den Teilnehmern ein, was zusätzlich mein Interesse in den 5-6 h steigerte.

Ich kann den Fachvortrag für zukünftige Bauherren nur dringend empfehlen. "

 


Fam. Schirutschke - Coswig (bei Radebeul):
 

Frau Schirutschke:
" Der Traum vom eigenen Heim ist für uns mit Herrn Dipl.-Ing. Volker Wolf (Ing.-büro für Wirtschaftsberatung Bau) wahr geworden. Sein Bauherren-Fachvortrag hat uns die Augen geöffnet und uns vermittelt wie wichtig es ist, ein Bauvorhaben in seiner Gesamtheit zu betrachten, angefangen vom Grundstückserwerb bis zur Refinanzierung.
Mit Herrn Wolf haben wir in jeder Hinsicht einen Fachmann gefunden, der uns verlässlich in jeder Entscheidungsphase zur Seite stand und weiterhin steht. "

Herr Schirutschke:
" Auf diese Weise möchten wir uns bedanken für die stets fachkompetente Betreuung in finanzierungs- und bautechnologischen Fragen. In Ihrem Rundumpaket haben wir uns stets wohl gefühlt. Nachdem wir jetzt richtig angekommen sind und uns nicht mehr wie in einer Ferienwohnung fühlen, freuen wir uns auf eine weitere partnerschaftliche Zusammenarbeit.
"


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fam. Dr. Jerke - Leipzig:

" Im Herbst 2007 war für uns nach längerem Abwägen aller Umstände der Zeitpunkt gekommen, sich mit dem Gedanken an Grundstückkauf und Hausbau intensiv zu beschäftigen. Wissend, dass Hausbau das Familienleben nachhaltig negativ beeinflussen kann, suchten wir nach sachkundiger und neutraler Beratung.

Durch Empfehlung bzw. Bekanntmachung im Amtsblatt wurden wir auf den Bauherren-Fachvortrag „Grundstückserwerb und Hausbau“ von Herrn  Dipl.-Ing. Wolf aufmerksam. Unter den verschiedenen behandelten Themenkomplexen hat sich für uns im Nachhinein das Thema „Auswahl der Baufirma“ im Zusammenhang mit der Bauvertragsgestaltung als besonders bedeutsam herausgestellt.

Die vorgestellten Checklisten haben sich darüber hinaus als sehr gute praktische Helfer bewährt.

Wir raten daher zur Teilnahme an dem angebotenen Bauherren-Fachvortrag - und dies unbedingt vor dem Eingehen irgendwelcher vertraglicher Verpflichtungen.
"


 

Fam. Lüpke - Pirna:

" Wir hatten uns schon seit längerer Zeit mit der Planung und dem Bau eines Einfamilienhauses beschäftigt. Über das Amtsblatt wurden wir auf den Bauherren-Fachvortrag im Rathaus Dresden aufmerksam und nahmen das Angebot gern an. Geleitet wurde dieser seminaristische Fachvortrag von Dipl.-Ing. Volker Wolf. Die von ihm vorgestellten Themen umfassten die Grundstücksauswahl/ Baufirmenauswahl, Vertragsgestaltung, Gesamtkostenermittlung und die Finanzierung.

Obwohl die Themengebiete sehr vielfältig und umfangreich waren, konnte er uns einen umfassenden Überblick, unterlegt mit Beispielen aus seiner praktischen Tätigkeit, geben.

Außerdem gab er hilfreiche Tipps, wie Fehler bei der Planung und Bauausführung unbedingt
vermieden werden sollten.

Durch seine langjährigen Erfahrungen konnte er die Themen sehr informativ, kompetent und verständlich vermitteln, so dass uns dieser Fachvortrag eine sehr große Hilfe bei der erfolgreichen Realisierung unseres Bauvorhabens war.
"


 

Michael u. Lidia Gellert, 04179 Leipzig:
   
"Ganz zufällig sind wir durch einen Hinweis im Amtsblatt auf den öffentlichen Bauherren-Fachvortrag aufmerksam geworden.
Kurz entschlossen machten wir uns am 19.03.2005 auf den Weg zum Fachvortrag ins Neue Rathaus Leipzig.
  
Die Veranstaltung war so gut besucht, dass noch zusätzliche Sitzgelegenheiten besorgt werden mussten. Dennoch war sonst alles sehr gut organisiert.

  
Herr Dipl.- Ing. Wolf hat den Vortrag sehr tiefgründig und mit großer Fachkompe-
tenz gehalten. Leider haben wir nicht mit einem so umfangreichen Inhalt gerechnet und zu wenig Zeit eingeplant, somit den Vortrag vorzeitig (nach
4 Stunden) verlassen.
   

Die realistische Sichtweise sowohl auf den Vorbereitungsprozeß als auch auf den Grundstückerwerbs-, den Finanzierungs- und den eigentlichen Bauprozess und der Sachverstand gepaart mit der Praxisnähe hatten uns so beeindruckt, dass wir am nächsten Veranstaltungstermin von Anfang bis zum Ende teilgenommen haben.
   
Der Referent, Herr Dipl.- Ing. Wolf, ist sogar noch nach 8 Stunden !!!!!!  mit heiser und leiser werdenden Stimme auf alle offenen Fragen der Teilnehmer eingegangen. Uns
haben folgende Punkte im Bauherren-Fachvortrag überzeugt:

* ein sattelfester Profi hat mit uns gesprochen,
   

* Inhalte haben durch Objektivität, Kompetenz und Seriosität überzeugt,
  
* Vortrag war übersichtlich gegliedert,
   
* Schwierige Sachverhalte wurden gut verständlich erklärt und an Praxisbeispielen
   veranschaulicht,
   
* Zuhörer wurden aktiv durch Frage- u. Antwortgelegenheiten eingebunden,
   
* Referenet hat ungeschönt, fair und offen über die möglichen Fallen und Fehler
   beim Hausbau informiert ....

  

Seine detaillierten Ausführungen haben unser Interesse geweckt uns ernsthafter über eine Umsetzung unseres Bauvorhabens nachzudenken.

Jedoch zögerten wir noch eine Zeit lang, da wir erst die im Fachvortrag detailliert dargestellten erforderlichen Vorbereitungsarbeiten zu unserer eigenen Sicherheit erledigen wollten.
   
Nach Erledigung der entsprechenden im Fachvortrag vorgestellten Arbeitsschritte konnte uns dann Herr Wolf ermutigen unsere Möglichkeiten zu nutzen und den „entscheidenden Schritt“ zu tun.
    
Nun wohnen wir nach 7½-monatiger und mit minimalen Problemen durchlebter Bauphase in unserem Einfamilienhaus - unserem Zuhause.
   
! Danke schön Herr Wolf und Frau Steuer ! "

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fam. Dickert - Wurzen:

" Im Jahr 2001 beabsichtigten wir ein altes Stadthaus, das unter Denkmalschutz steht, für uns wieder bewohnbar zu machen. Mit der Wirtschaftsanalyse, der Finanzierung und der Bearbeitung der vielen Antragsverfahren beauftragten wir das Ing.-büro für Wirtschaftsberatung Bau. Inzwischen ist das Bauvorhaben längst erfolgreich abgeschlossen und bewohnt.

Wir waren sehr angetan davon, dass immer versucht wurde klare Verhältnisse zu schaffen und Sicherheit für den Bauherren zu gewährleisten.

Daraus und aus der erlebten hohen Fachkompetenz sowie auch durch die meist unauffällige Begleitung während der Bauzeit entstand ein Vertrauen, das uns diese nicht unproblematische Zeit mit Zuversicht bewältigen ließ.
"


 



Fam. Glaubitz - Dresden:

" Nachdem wir bereits mehr als 2 Jahre auf Immobiliensuche waren und wir zwischen Neubau und Bestandsimmobilie schwankten, fanden wir in unserer Tageszeitung einen Hinweis  auf einen Bauherren-Fachvortrag für Bauherren im Dresdner Rathaus.

Besonders interessierte uns die systematische Herangehensweise zur Auswahl einer Baufirma und die inhaltliche Gestaltung des Bauwerkvertrags. Ebenso war für uns eine andere Meinung zur Gesamtkostendarstellung als die der Banken wichtig.

All diese und weitere Informationen fanden wir in dem sehr kompakt gehaltenen und umfangreichen Fachvortrag. - Danke -
"


 

Fam. Conrad - Leipzig-Paunsdorf:

 " Wir lasen einen Hinweis zu einem Bauherren-Fachvortrag im Amtsblatt Leipzig. Voller Erwartungen ging ich allein (Herr Conrad) an einem Samstag ins Leipziger Rathaus und harrte der Dinge die da kommen sollten.

Als ich nach zwei Stunden aufblickte war mir nicht bewusst, dass schon zwei Stunden vergangen sein sollten.

Der gesamte Vortrag, der auch Fragen zuließ, wurde von Herrn Dipl.-Ing. Volker Wolf mit so umfassenden und konzentriertem Wissen vorgetragen, dass ich entschied, unbedingt noch einmal diesen Vortrag in Wiederholung auch mit meiner Frau gemeinsam beizuwohnen.

Besonders hervorzuheben ist der Umstand, dass der Fachvortrag eine sehr sachliche und fachkompetente und eine neutrale Darstellung des gesamten "Abenteuers" Grundstückserwerb u. Hausbau wiederspiegelte. Es wurden die Risiken bei so einem Vorhaben sehr detailliert aufgezeigt und die Wege, wie man diese verhindern kann, dargestellt.

Abschließend sei noch hervorzuheben, dass allen Teilnehmern des Bauherren-Fachvortrages ein individuelles Gesprächsangebot für 60 min. angeboten wurde in dem jeder alle ihn bewegenden Fragen stellen kann und bei dem wir alle Fragen beantwortet bekamen.

Als sehr angenehm empfanden wir es auch, dass aus dem individuellen Gespräch heraus nicht versucht wurde uns als Kunden gewinnen zu wollen.

Fazit: Sehr empfehlenswert "


 

Fam. Denner/ Scholz - Markkranstädt-OT Seebenisch:

" Mit der kompetenten Unterstützung des Ing.-büros für Wirtschaftsberatung Bau wurde unser Traum vom eigenen Haus endlich wahr. Ob Finanzierung, Antragstellung bei den entsprechenden Behörden oder Klärung von Unstimmigkeiten, das Team um Frau Angelika Steuer und Herrn Dipl.-Ing. Volker Wolf hat uns dabei sehr viel Arbeit und auch Ärger abgenommen. Deshalb verlief unser Hausbau weit weniger stressig als man sonst so hört. 

Wir empfehlen jedem Bauwilligen sich unbedingt vor der Umsetzung seines Vorhabens den Fachvortrag zusammen mit seinem Partner anzuhören und davon abhängig eine Entscheidung "FÜR" oder "GEGEN"  das Abenteuer Hausbau zu treffen.
"


 

Fam. Tänzer/ Kirschen - Radebeul:

" Durch ein Familienmitglied, das vor zwei Jahren ein Eigenheim errichtet hat, haben wir von dem Bauherren-Fachvortrag des Ing.-büros für Wirtschaftsberatung Bau erfahren. Als in Sachen Hausbau vollkommen unerfahrene Neulinge haben wir uns entschieden, den Fachvortrag an einem Sonntag im Rathaus Dresden zu besuchen.

Zu Beginn wurden alle Teilnehmer gebeten, kurz darzustellen, in welchem Zusammenhang sie in der Funktion als ‚Bauherr’ auftreten bzw. auftreten möchten. Unser Augenmerk lag speziell auf dem Thema „Erwerb einer Bestandsimmobilie“.

Umso erstaunter waren wir, was alles für Unterlagen und Erfordernisse schon für den Erwerb eines Grundstückes nötig sind. Nach circa drei Stunden haben wir den Vortrag verlassen, da wir dieses große Zeitfenster nicht eingeplant hatten.

Beim zweiten Besuch des Vortrages an einem Samstag haben wir ausreichend Zeit eingeplant und auch für Verpflegung gesorgt. Zusammenfassend können wir sagen, dass der Bauherren-Fachvortrag sehr informativ und umfangreich ist.

Man gewinnt einen interessanten Einblick in viele Bereiche rund um das Thema „Erwerb eines Grundstückes und/oder einer Bestandsimmobilie bzw. Neubau eines Einfamilienhaus“ und wird dabei auch auf  viele mögliche Fehler hingewiesen.

Soweit es die Zeit und die Spezifik des Themas zulassen, werden auch individuelle Fragen beantwortet. Als sehr angenehm empfanden wir das Angebot zu einem individuellen und kostenfreien Beratungsgespräch, das jeder Teilnehmer einmalig erhält. "


 

Fam. Bartsch - Leipzig-Mölkau:

" Nicht ohne unsere Berater - das haben wir uns öfter gesagt, wenn wir unsicher wurden, ob das Vorhaben  (Neubau eines Einfamilienhauses) nicht doch eine Nummer zu groß für uns ist …. . Lange haben wir den Entschluss reifen lassen und fast ebenso lange genießen wir das völlig neue Lebensgefühl.

Dazwischen lag die wichtige Erfahrung des Bauherren-Fachvortrags und dann jede Menge nüchternen Abwägens und immer wieder Entscheiden und ohne unsere Berater..…?

Mit Kompetenz und Überschau und mancher Überraschung bestens gewachsen begleiteten Sie uns Schritt für Schritt und gaben Sicherheit und Verlässlichkeit.

Nein, ohne unsere Berater hätten wir es wohl niemals begonnen und auch wohl nie erfolgreich beendet.

Vielen, vielen Dank an Herrn Wolf und Frau Steuer !!! "


 

Fam. Dr. Gehrke - Arnsdorf (bei Dresden):

" Vor etwa 2 Jahren haben wir das erste Mal über Wohneigentum nachgedacht. In diese Zeit fiel auch unser Besuch zum Bauherren-Fachvortrag im  Dresdner Rathaus bei Herrn Dipl.-Ing. V. Wolf. Nach Auswertung des Fachvortragbesuches zu Hause war uns eigentlich klar: Das schaffen wir nie.

Wenn neben der Berufstätigkeit die Familie nicht zu kurz kommen soll, dann braucht man für den Erwerb oder Bau einer Immobilie professionelle Unterstützung und etwas Sicherheit von einer unabhängigen Person.

Nachdem wir ein Angebot über den Kauf eines Grundstückes mit Einfamilienhaus hatten, haben wir uns an den Bauherren-Fachvortrag erinnert und Herrn Wolf angesprochen. Im Prinzip wussten wir nicht, was im Einzelnen zu tun ist.

Es sollte nichts schief gehen. Wir erarbeiteten die "Gewichtete Dynamische Haushaltbilanz". Damit begaben wir uns zum ersten Beratungsgespräch ins Ing.-büro für Wirtschaftsberatung Bau. Einige Tage vergingen und wir hofften, dass wir einer ersten  wirtschaftlichen Prüfung seitens Herrn Wolf standhalten würden.

Nach positivem Bescheid ging es in die Einzelheiten und Herr Wolf besichtigte und prüfte zusammen mit Frau Steuer das Haus in vielen Punkten, die wir gar nicht berücksichtigt hätten.

Endlich gab es grünes Licht und wir reichten die notwendigen Papiere ein. Alles weitere, zum Beispiel Kontakt mit der Bank,  das Ausfüllen einer Unzahl Formulare, Abstimmungen mit dem Notar und verschiedener Ämter erledigte für uns Frau Steuer.

Das war eine riesige Hilfe im Dschungel  der Gesamtumsetzung unseres Vorhabens.

Nun sind wir Eigentümer einer Immobilie und wohnen im Grünen. Ob das alles richtig war? Ja, das wissen wir erst in 10, 20 oder 30 Jahren. Zurzeit jedenfalls fühlen wir uns rundum wohl. "


 

Fam. Lange - Leipzig-Wiederitzsch:

" Während unserer ersten Überlegungen eine Immobilie zu erwerben oder zu bauen, stießen wir auf das Angebot des Bauherren-Fachvortrages des Ing.-büros für Wirtschaftsberatung Bau im Rathaus Leipzig. Im Fachvortrag wurden zahlreiche Aspekte erläutert, die uns bei der Umsetzung unseres geplanten Projektes wichtig erschienen.

Besonders interessant waren für uns die neuen und unabhängigen Informationen u.a. zum Aufbau der Finanzierung, zu Fördermitteln und zur Auswahl von Objekten und Baufirmen.

Im Vortrag wurde aber auch deutlich auf Risiken und Gefahren hingewiesen.

Die Informationen an dieser Veranstaltung waren für uns eine sehr wichtige Basis für die weiteren Entscheidungen und zugleich der Start für unser jetziges neues Zuhause.
"


 

Fam. Pracht/ Wagner - Leipzig:

" Wir zäumten das Pferd von hinten auf !
Unser Traumhaus hatten wir uns bereits ausgeguckt ..., nur informiert hatten wir uns über das WIE und WANN und AUF WAS MUSS MAN ACHTEN noch nicht so richtig. Wir nutzten also den Bauherren-Fachvortrag im Neuen Rathaus Leipzig.

Bereits im ersten Teil wurde uns klar, das wir an viele Dinge nicht nur nicht gedacht hatten, sondern noch nicht einmal von ihrer Existenz wußten.

Herr Dipl.-Ing. V. Wolf öffnete uns die Augen zu Fragen und Problemen auf welche wir selber wohl nie gekommen wären und machte uns auf grundlegende Dinge, den Hauskauf betreffend, aufmerksam.

Das führte von A wie Abwasserbeseitigung bis zu Z wie Zinsen. Wir beschlossen unsere Unwissenheit weiter auf den Grund zu gehen und baten um ein Informationsgespräch. Dieses Gespräch mit Herrn Wolf und Frau Steuer wurde sehr fachkompetent zu allen Fragen im Prozeß des Hauskaufes geführt.

Mit diesem Wissen ausgestattet erhielten wir ein hohes Maß an Sicherheit den Maklern, Banken und den Vorbesitzern des Hauses gegenüber. Wir wußten bald welche Unterlagen genau für einen Darlehensantrag vorzulegen sind, auf welche baulichen Dinge zu achten sind und wie man übereifrige Makler zu  Ruhe und Besonnenheit bringt.

Obwohl wir das Pferd anfänglich von hinten aufgezäumt hatten und z.B. eine Kaufzusage tätigten ohne alle dafür notwendigen Informationen zu besitzen gelang es Herrn Wolf und Frau Steuer die Zügel herumzureißen und Ruhe in den "wilden Kaufgalopp" zu bringen. Dafür sind wir äußerst dankbar !  Das Haus ist nun unser.

Jedem der Ähnliches vor hat und sich ebenfalls ungenügend informiert fühlt, können wir nur dringlichst die Teilnahme an einem der Bauherren-Fachvorträge im Neuen Rathaus Leipzig oder Rathaus Dresden ans Herz legen. "

 


Fam. Herrmann - Zwickau:

" Wir haben uns erst seit kurzem (März 2009) zum Bau eines barrierefreien Bungalows entschlossen und sind im Internet bei den ersten Recherchen bezüglich Bauen auf den Fachvortag von Herrn Dipl.-Ing. Volker Wolf aufmerksam geworden und haben an dem Termin am 17.05.09 im Dresdner Rathaus teilgenommen.

Als "Unwissende" haben wir sehr aufmerksam alle Ausführungen von Herrn Dipl.-Ing. Volker Wolf verfolgt. Für uns als Neulinge waren alle behandelten Themen hochinteressant und wir staunten sehr, was alles insgesamt zu beachten ist, um keinen Schiffbruch zu erleiden.

Wir haben Herrn Dipl.-Ing. Volker Wolf als sehr kompotenten Fachmann - alles was das Bauen im gesamten Komplex betrifft - kennengelernt und finden, daß er durch seine kritische Art einem viel weiter hilft.

Allgemein gesprochen stellen wir immer wieder fest, daß die meisten Bauherren zu gutgläubig sind und später vermeidbare Pannen erleben. Ob wir unser Bauvorhaben verwirklichen können wird die nächste Zeit ergeben, unser Traum ist Ende 2010 einzuziehen. Bis dahin gibt es für uns noch viele Aufgaben zu erledigen. "


 


Bei Interesse zur Teilnahme an diesem seminaristisch gehaltenen Fachvortrag
merken Sie sich bitte nachfolgenden Termin vor oder melden sich nachfolgend an:

 
Termin 2018 - Neues Rathaus Leipzig - keine Anmeldung mehr möglich

O D E R

04. Februar 2018 - Rathaus Dresden
 

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:
Da der Fachvortrag in den letzten 9 Jahren bereits immer vor den ausgewiesenen Veranstaltungs-
terminen ausgebucht war wird eine vorherige Anmeldung zu diesem Fachvortrag empfohlen.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail